Labor  实验室检查


Laboruntersuchungen in Ihrer Naturheilpraxis

Für viele Patienten ist die „Ganzheitliche Labordiagnostik“ in der Naturheilpraxis bereits eine Selbstverständlichkeit, für einige, insbesondere die, die zum ersten Mal in meine Praxis kommen, eine nicht erwartete Diagnoseform.

Blut-, Urin- und Stuhluntersuchungen sind ein hervorragendes diagnostisches Medium in der Naturheilpraxis.

Ich biete Ihnen auf der Grundlage einer bezahlbaren, umfangreichen Blutanalyse eine biologische Ganzheitstherapie an.

Wenn es um Ihre Gesundheit geht, sollte nichts dem Zufall überlassen werden.

Aus diesem Grund arbeite ich mit dem Labor Ganzimmun in Mainz zusammen. Die Fachärzte für Laboratoriummedizin, Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie sowie die Ernährungs- und spezialisierten Naturwissenschaftler unterstützen meine Arbeit. Dies ermöglicht mir eine ausführliche klinisch- chemische Diagnostik, die weit über das hausärztliche Routinespektrum hinaus geht.

Auf höchstem Niveau und weit über dem labormedizinschen Standard, für die bestmögliche Behandlung meiner Patienten.

 

Was können Sie erwarten?

  • Eine umfangreiche, ganzheitliche Medizin entsprechend dem Laborbefund
  • Eine intensive Besprechung des Befunds
  • Eine Befund- Kopie für Ihre Unterlagen
  • Eine ganzheitliche und kostenoptimale biologische Therapie

 

 

Puls- und Zungendiagnose  脉冲舌诊

 

Die Zungendiagnose...

...ist eine wichtige Teilkomponente in der Diagnostik der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Sie geht von einem engen Zusammenhang zwischen Zunge, den inneren Organen, Meridianen, Qi (Lebensenergie), Blut und Körperflüssigkeiten aus. Bei der Zungendiagnose wird die eigentliche Zunge vom Zungenbelag unterschieden. Ein gesundes Zungenaussehen zeichnet sich durch normale Zungengröße, hellrote Färbung und Beweglichkeit aus. Der Zungenbelag ist dünn, weißlich und feucht. Der Zustand der einzelnen inneren Organe lässt sich in verschiedenen Teilbereichen der Zunge ablesen: Spitze, Mitte, Zungenwurzel und Ränder entsprechen jeweils Herz, Milz/Magen, Nieren und Leber/Gallenblase.

Durch die sorgfältige Inspektion der Zunge lassen sich Belastungen der inneren Organe bereits vor der Manifestation von Krankheiten erkennen. Die Therapie kann also sehr gut auf die Krankheitsursachen abgestimmt werden und gleichzeitig lässt sich der Therapieverlauf und Erfolg sogleich an der Veränderung der Zunge erkennen.

 

Die Pulsdiagnose...

...erfolgt durch Pulstastung des Therapeuten mit Hilfe des Zeige-, Mittel- und Ringfingers. Dabei wird der Puls an der rechten und linken Hand des Patienten an je drei Stellen gefühlt, wobei einmal leichter und einmal fester Druck auf die Arterien ausgeübt wird. Dadurch erhält man insgesamt 12 verschiedene Pulsstellen, die genau den 12 inneren Organen entsprechen und somit über deren Zustand Auskunft geben.

Dabei steht nicht die Pulsfrequenz im Vordergrund, sondern die „Stärke“ des Pulses. Man unterscheidet z.B. einen harten-gespannten Puls von einem weichen-wegdrückbaren. Diese an der dem jeweiligen Organ entsprechenden Stelle gefühlte Pulsqualität lässt daher Rückschlüsse auf den energetischen Zustand und somit Funktionstüchtigkeit des inneren Organs zu und ermöglicht so eine differenzierte und effiziente Behandlungsstrategie.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz OK